Über Thomas Eggert

Schon seit fast 30 Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema Personalarbeit, ob zuerst als Personalmanager oder später als Partner der Personalmanager. Meine Themen sind vor allem das operative Personalmanagement, das neben den Themen wie Recruiting oder Personalentwicklung die Basis des Personalgeschäfts absichert und weiterhin die Effizienz in modernen Personalabteilungen. Ich bin heute Geschäftsführer bei der BEGIS GmbH und SiiWii GmbH und in den verschiedensten Gremien, unter anderem als Beirat der Messe Zukunft Personal tätig.

Schneller ROI mit Talent Management und digitaler Personalakte

Lesezeit: 1 Minute

Die Digitalisierung der Personalarbeit ist nicht nur ein „Nice to have“, sondern eine Pflicht für alle, die mit Personalarbeit und vor allem Personalentwicklung in einem Unternehmen zu tun haben. Aber welche Vorteile bietet die Digitalisierung und Integration von Talent Management und digitaler Personalakte wirklich? Und vor allem: Wie schnell rechnet sich eine Investition in eine integrierte Softwarelösung?

Häufig erlebe ich in Kundengesprächen eine große Unsicherheit bei Personalern, wie Sie die Investition in neue Softwarelösungen argumentieren und wie das Controlling von der Sinnhaftigkeit einer Investition überzeugt werden kann. Dabei rechnet sich zum Beispiel die Einführung einer digitalen Personalakte innerhalb von wenigen Monaten. Wir haben aus der Erfahrung von vielen einzelnen Kundenprojekten eine ROI-Berechnung für die digitale Personalakte erstellt. In dieser haben wir die Berechnung für kleinere aber auch größere Unternehmen detailliert dargestellt. Weiterlesen

7 Fragen – das Update mit Timo Riedle von Evalea

Lesezeit: 3 Minuten

Vor drei Jahren habe ich unter dem Titel „7 Fragen an…“ eine Interviewreihe mit unterschiedlichsten StartUp’s gestartet, diesem Beispiel sind ja mittlerweile einige Blogger-Kollegen gefolgt. Jetzt ist es an der Zeit mal nachzufragen, wie es den StartUp’s in der Zwischenzeit ergangen ist und was es nach einigen Monaten Neues gibt. So ziemlich genau 2 Jahre ist es her, seit wir das erste Interview mit Timo Riedle von Evalea im Juni 2016 geführt haben. Es freut mich, dass wir uns nun nochmal über sein StartUp Evalea unterhalten können.

Doch als Erstes: Timo, wie geht es dir und deinem StartUp?

Danke der Nachfrage Thomas. Glücklicherweise kann ich sowohl für Evalea als auch für mich von einer sehr guten Lage berichten. Weiterlesen

7 Fragen – das Update mit Anna Kaiser und Jana Tepe von Tandemploy

Lesezeit: 4 Minuten

Vor drei Jahren habe ich unter dem Titel „7 Fragen an…“ eine Interviewreihe mit unterschiedlichsten StartUp’s gestartet, diesem Beispiel sind ja mittlerweile einige Blogger-Kollegen gefolgt. Jetzt ist es an der Zeit mal nachzufragen, wie es den StartUp’s in der Zwischenzeit ergangen ist und was es nach einigen Monaten Neues gibt. Den Start macht Tandemploy, die sich im Dezember 2015 meinen 7 Fragen gestellt haben. Jetzt das Update:

Mittlerweile 2 1/2 Jahre ist es her, seit wir das Interview geführt haben. Es freut mich, dass wir uns nun nochmal über euer StartUp unterhalten können. Doch als erstes: Wie geht es euch und eurem StartUp?

Anna: Uns geht es sehr gut, wir hatten bisher ein ziemlich ereignisreiches Jahr – und von „Sommerpause“ noch keine Spur :-), eher im Gegenteil: Unsere Kunden scheinen gerade endlich Zeit für strategische, grundlegende Themen zu haben. Das freut uns natürlich. Weiterlesen

Datenschutz nach der DSGVO: Weshalb Personaler jetzt weiterlesen sollten!

Lesezeit: 6 Minuten

Datenschutz, Recht auf informationelle Selbstbestimmung, Informationspflichten und Transparenz sind nur einige der zentralen Begriffe und Rechtsgedanken, die mit der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ab dem 25. Mai 2018 auch in Deutschland Geltung beanspruchen. Diese Grundsätze wie auch die übrigen Regelungen der DSGVO sind dabei von Unternehmen einerseits gegenüber Kunden und sonstigen Außenstehenden, aber gerade auch gegenüber den eigenen Mitarbeitern oder Bewerbern zu wahren. Die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben wird dabei vor allem durch den „Risikofaktor Mensch“ gefährdet. Insbesondere der HR-Bereich von Unternehmen hat fast bei jeder Tätigkeit mit der Verarbeitung personenbezogener Daten zu tun. Egal ob Bewerbungen, Urlaubsplanung, Talentpool, Fortbildungen, alle verarbeiteten Daten sind personenbezogen. Der HR-Bereich von Unternehmen rückt daher bei der Umsetzung der Vorgaben der DSGVO besonders in den Mittelpunkt. In diesem Artikel soll ein besonderes Augenmerk auf die Bedeutung von Mitarbeitern im Personalwesen oder HR für den innerbetrieblichen Datenschutz liegen. Weiterlesen

DSGVO – noch ein Seminar ? Nein, aber ein heisser Tip …

Lesezeit: 2 Minuten

Bei google ergibt eine Suche nach dem Begriff „DSGVO“ derzeit mehr als 1.700.000 Treffer und täglich werden wir zugeschüttet mit kostenfreien (meistens mit Werbungshintergrund) oder kostenpflichtigen Webinaren, Seminaren, Schulungen, Whitepapers zugeschüttet. Bei XING und LinkedIn sind mal ausnahmsweise nicht die Themen wie New Work oder Recruiting im Vordergrund. Weiterlesen