HR-Trends der Zukunft – Business meets Science

Personaler können fast täglich auf Veranstaltungen gehen, zu den verschiedensten Themen oder in den unterschiedlichsten Formaten. Egal ob Messe, Event, Act, Barcamp, die Auswahl ist fast unerschöpflich und viele kommen, aber auch viele gehen wieder.

Umso mehr freue ich mich, dass in der Hochschule Pforzheim nun bereits zum 14. Mal „HR-Trends der Zukunft – Business meets Science“ stattfindet. Zusammen mit Prof. Dr. Stephan Fischer durfte ich vor vielen Jahren dieses Format ins Leben rufen und noch immer ist das spannende Konzept die Basis dieser Veranstaltung. Wir wollten damals Wissenschaft und Praxis an einen Tisch bringen und Personalthemen von beiden Seiten betrachten.

Am 28. Mai findet „HR-Trends der Zukunft – Business meets Science“ wieder in der Hochschule Pforzheim statt, diesmal unter dem Motto „Profession schlägt Struktur“. Dabei werden zwei Fragen bearbeitet:

Wie muss sich HR aufstellen, um zukünftig komplexe Transformationen in Unternehmen zu begleiten?

SAP SE und das Institut für Personalforschung – Dr. Wolfgang Fassnacht und Prof. Dr. Stephan Fischer stellen Ergebnisse des Forschungsprojekts „SAP ODE Organisational Design and Effectiveness“ sowie deren konkrete Umsetzung bei der SAP vor. Eine Erkenntnis ist: Diese Aufgabe einfach einer Rolle im HR zu geben, reicht zukünftig bei weitem nicht (mehr) aus!

Wie sollen Arbeits- und Vergütungsmodelle für neues Arbeiten aussehen?

Das Autorenteam um Nadine Nobile hat in ihrem brandaktuellen Buch „New Pay – alternative Arbeits- und Vergütungsmodelle“ die Gehaltswelt und den Arbeitsalltag mehrerer innovativer Unternehmen unter die Lupe genommen. Von selbstgewählten Gehältern bis zum Einheitsgehalt, das im laufenden Betrieb umgestellt wurde – Vollmer & Scheffczyk und quäntchen + glück präsentieren dazu ihre Modelle. Eine Erkenntnis ist: Die Gehaltsmodelle der Zukunft bestehen aus mehr als nur Bändern und Niveaubeispielen!

Neben geballtem Wissen aus Wissenschaft und Praxis erwarten Sie auch zwei Praktiker-Sessions, in denen neue Denkansätze aus den beiden Themenbereichen diskutiert werden. Diese beiden Sessions sind bewusst interaktiv gestaltet, sodass Sie Ihre Ideen einbringen können.

Zudem erhalten Sie wie gewohnt einen Einblick in die Erkenntnisse ausgezeichneter HR Abschlussarbeiten.

Wer dabei sein will – hier geht es direkt zur Anmeldung

Freikarten für meine Leser

Die ersten beiden Leser, die hier in einem Kommentar hinterlassen, warum sie bei der Veranstaltung dabei sein müssen, erhalten von mir eine Freikarte zur „HR-Trends der Zukunft – Business meets Science“

Thomas Eggert

Schon seit fast 30 Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema Personalarbeit, ob zuerst als Personalmanager oder später als Partner der Personalmanager. Meine Themen sind vor allem das operative Personalmanagement, das neben Themen wie Recruiting oder Personalentwicklung die Basis des Personalgeschäfts absichert. Weiterhin beschäftige ich mich mit der Effizienz in modernen Personalabteilungen. Ich bin heute Geschäftsführer bei der BEGIS GmbH und engagiere mich bei der Aktion gegen Populismus als Gesellschafter der dump beer UG.

Avatar

Ein Gedanke zu „HR-Trends der Zukunft – Business meets Science

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: