Digitale Personalakte – Projektbeschreibung AWO

Von der klassischen Personalverwaltung zur modernen, digitalen HR-Plattform – oder: Wie findet Personalarbeit in der Matrix statt?

In der Ausgabe der LOHN+GEHALT vom April 2019 hatten wir in einem ersten Vorbericht das Projekt des Bezirksverbands AWO Oberbayern angekündigt. Ein Projekt, bei dem das Unternehmen der freien Wohlfahrtspflege mit seinen 130 sozialen Einrichtungen und 3.600 Mitarbeitern den Weg von der klassischen Personalverwaltung zur modernen, digitalen HR-Plattform geht. Ein Projekt, das in mehreren Stufen neue Wege geht – und über diesen Weg wollen wir heute und in den nächsten Ausgaben berichten. Das gesamte Projekt befindet sich noch mitten in der Umsetzung, bereits eingeführt wurde vor einiger Zeit die digitale Personalakte. Diese Einführung ist Hauptbestandteil dieses Artikels.

Den Artikel der LOHN+GEHALT finden Sie hier zum lesen oder download. Auch der erste Vorbericht ist auf meinem Blog hinterlegt, hier geht es zum Artikel Teil 1.

Quelle: LOHN+GEHALT, Ausgaben April und Juni 2019

Thomas Eggert

Schon seit fast 30 Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema Personalarbeit, ob zuerst als Personalmanager oder später als Partner der Personalmanager. Meine Themen sind vor allem das operative Personalmanagement, das neben den Themen wie Recruiting oder Personalentwicklung die Basis des Personalgeschäfts absichert und weiterhin die Effizienz in modernen Personalabteilungen. Ich bin heute Geschäftsführer bei der BEGIS GmbH und SiiWii GmbH und in den verschiedensten Gremien, unter anderem als Beirat der Messe Zukunft Personal tätig.

Avatar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: