Emotionen im Management: verpönt – aber bitter vonnöten

Es ist ganz erstaunlich, wie cool und emotionslos Manager oft wirken wollen. Vor allem in Besprechungen zeigen Krawattenträger gern eine Maske aus Gleichgültigkeit und Indifferenz: ihr Pokerface. Okay, ein Pokerface mag beim Pokerspiel lebensnotwendig sein – und in schlechten Unternehmenskulturen wahrscheinlich auch.

Doch im zwischenmenschlichen Kontakt ist es tödlich, sich nicht in die Karten schauen zu lassen. Denn Emotionslosigkeit macht unberechenbar. In Leerräumen fehlender Klarheit helfen nur Annahmen weiter, man reimt sich die Dinge zusammen. So entstehen Mutmaßungen und Gerüchte mit manchmal verheerenden Folgen.

Menschen hoffen zwar immer auf das Beste, befürchten aber viel öfter das Schlimmste. Deshalb sind Pokerface-Manager auch Energieräuber. Sie nehmen allen in ihrem Umfeld die Kraft und zehren sie aus wie Vampire. So kommt es, dass in Pokerface-Unternehmen alles so blutleer wirkt. Weiterlesen

Digitalisierung ja – aber vergesst die Betroffenen nicht!

Der Blog der Zukunft Personal hat zu einer interessanten Blogparade aufgerufen. Mit dem Titel “Digitalisierung ohne Ende – Wo bleiben die Mitarbeiter?“ wurde aus meiner Sicht eine spannende Fragestellung aufgeworfen.

Egal, in welchen Foren man sich bewegt, egal ob auf XING, facebook, LinkedIn oder auch in vielen HR-Blogs – das Thema Digitalisierung mit seinen ganzen Buzzwords, wie Arbeiten 4.0, Collaboration, digital Workspace und so weiter scheint das künftige Allheilmittel für alle Probleme zu sein, die die HR-Welt derzeit beschäftigen. Und dabei ist es komplett egal, ob wir über Recruiting, Mitarbeiterentwicklung oder Arbeitsplatzgestaltung sprechen – überall hilft Digitalisierung und idealerweise mit vielen Fremdwörtern und hohen Zahlen (ist 4.0 nicht schon langsam out?). Manche Sätze muss man 2 – 3 mal lesen, um zumindest die Hälfte zu verstehen – aber vielleicht liegt es ja auch an mir? Weiterlesen

Personaler ins Kloster? Für die HR-NIGHT schon!

LogoEigentlich wollte ich ja nie ins Kloster gehen – aber dieses Jahr gibt es einen Grund, das zu tun. Zum zweiten Mal findet am ersten Abend der Zukunft Personal die HR-NIGHT in Köln statt. Gefühlt ist sie bereits eine feste Einrichtung, ich musste heute den Initiator Henner Knabenreich, Herausgeber des Blogs meines Blogs personalmarketing2null selbst fragen, ob die HR-NIGHT wirklich letztes Jahr erst Premiere hatte. Weiterlesen

7 Fragen an Julian Schulz von Personio

7 Fragen an …
… damit stelle ich StartUps aus der HR-Branche vor. Bisher waren folgende StartUps bereit, hier mitzumachen:

HRinstruments metru
ZΛLVUS HRForecast
Tandemploy QPM Quality Personnel Management
Homelike mobileJob.com
Evalea Crewmeister
PulseShift


Die ersten 10 Interviews habe ich bereits in einem kleinen kostenfreien eBook zusammengestellt. Wer diese kompakt nachlesen will, findet hier den download.

personio-logo-squareHeute darf ich Julian Schulz von Personio vorstellen. Auch er hat sich meinen 7 Fragen gestellt:

Weiterlesen

7 Fragen an HR StartUp’s als eBook

thomas-eggert-7-fragen-an-hr-startupsSeit ziemlich genau einem Jahr läuft meine Interviewserie „7 Fragen an HR StartUp’s“, mit der ich Gründer von HR StartUp’s immer mit den gleichen sieben Fragen konfrontiere. Damit will ich die deutsche HR StartUp-Szene etwas genauer vorstellen und ihr eine Plattform zur Präsentation geben.

In den letzten Monaten haben sich insgesamt zehn HR StartUp’s den Fragen gestellt. Die Antworten wurden nun in einem kleinen eBook zusammen gestellt – und das eBook „7 Fragen an HR StartUp’s“ gibt es jetzt als kostenlosen download auf meinem Blog. Weiterlesen