Messe meets Blogger – die Zukunft Personal und neue Formate – 10 Freikarten zu gewinnen

zp15_140x160-deIch bin nun seit vielen Jahren im Personalbereich unterwegs und habe die Personalmesse von ihrem ersten Ursprung begleitet – sei es, als einer der ersten Aussteller oder auch jährlich als Besucher der wichtigsten Fachmesse für Personaler – ich meine natürlich die Zukunft Personal, die nun seit vielen Jahren ihre Pforten im Herbst in Köln öffnet. Nicht immer war ich ein großer Fan dieser Massenveranstaltung, auf der sich manchmal gefühlt mehr Jobsuchende, Auftrag suchende Berater oder schlichtweg die „Beutelratten“, die nur irgendwelche Gimmicks abstauben wollen, aufgehalten haben als Personaler oder Personalverantwortliche vor Ort waren. Und obwohl auch viele davon sprechen, dass das Format Messe eigentlich tot ist, haben sich die ganzen Online-Events nicht richtig durchgesetzt und es pilgern jährlich mehr Interessenten nach Köln und jährlich sind mehr Aussteller vertreten, die Ihre Leistungen auf der Messe präsentieren. Und wer, wie ich, regelmäßig diese Veranstaltung besucht, der ist doch immer wieder aufs Neue verwundert, dass sich in manchen Bereichen scheinbar gar nichts tut, in anderen Bereichen aber laufend neue Ideen aufkommen. Und jedes Jahr diskutieren auch wir aufs Neue, ob wir als BEGIS wieder einen Stand auf der Messe haben werden oder nicht (und wir sind auch dieses Jahr wieder dabei, und zwar in der Halle 3.2, Stand A.22).

Doch dieses Jahr scheint sich etwas zu verändern und wenn schon die Aussteller immer wieder mit dem gleichen Stand auftreten und den gleichen Eisverkäufer präsentieren, so scheint sich die Messeführung intensiv Gedanken darüber zu machen, wie neue Formate das Messegeschehen positiv beeinflussen können. Da ich mittlerweile selbst im Messebeirat sitze, kenne ich viele Gedanken und Ideen zu einer Belebung der Messe und sehe positiv in die Zukunft (Personal). Doch warum glaube ich das?

Das Messemotto

Zum ersten Mal gibt es für die Messe ein Motto und ich bin der Meinung, dass mit dem Thema „arbeiten 4.0“ genau der richtige Nerv getroffen wurde. Kein Thema beschäftigt die Medien, Blog und die ganze HR-Branche derzeit mehr, als die Veränderung der Arbeitswelt in den nächsten Jahren, die uns zweifelsfrei erreichen wird.

Blogger werden gehört

Blau_HR_BloggerDass das Bloggerthema mir persönlich sehr am Herzen liegt, weiss jeder, der mich kennt. Neben meinem eigenen Blog betreibt die BEGIS auch die Plattform „HR-Blogger„, in der wir dabei sind, ein Verzeichnis der deutschsprachigen HR-Blogger-Szene aufzubauen. Unterstützt wird dies durch eine eigene App, die mittlerweile ca. 50 HR-Blogs präsentiert und auf dem Android-Tablet oder IOS-Gerät die Möglichkeit bietet, HR-Blogs auch offline zu lesen. Nun hat die Messe das Thema der HR-Blogger Szene auch aufgegriffen und die wichtigsten HR-Blogger werden in der Blogger-Lounge in Halle 2.1, Stand W.44 Meet the Blogger ihre Themen präsentieren und haben die Gelegenheit, direkt mit ihren Lesern oder Interessenten in die Interaktion zu treten. Ich selbst bin am 16. September 2015 um 13.00 Uhr mit meinem eigenen Blog vor Ort und stelle mich auch der Diskussion. Wer sonst noch alles vertreten ist, könnt ihr auf der Seite der Zukunft Personal direkt sehen.

HR-Battle

Doch nicht nur die Blogger bekommen ihr eigenes Format, als neue Idee präsentiert sich das HR-Battle. Dabei werden zwei „streitbare“ Geister ihre Meinung zu einem Thema vertreten und vor Publikum diskutieren. Auch hier darf ich eins der ersten Battles bestreiten und zusammen (gegen?) Stefan Nette vom Blog aussYcht – Gen Y, HR und New Work zum Thema „Generation Y: Wandler der Arbeitswelt oder selbstherrliche Faulenzer?“ batteln. Ich bin schon gespannt auf unsere Diskussion, aber auch auf die anderen Battles, die während der Messe stattfinden werden. Auch hierzu finden sich die einzelnen Themen auf der Homepage der Zukunft Personal.

Ich bin überzeugt, dass allein diese beiden Formate schon ein Schritt in eine spannende neue Gestaltung der Messe sind und die Veranstaltung sowohl für die Besucher aber sicher auch für die Aussteller wieder zu dem Highlight der jährlichen Veranstaltungen werden lässt. Natürlich sind wir als BEGIS auch wieder dabei, wer uns besuchen will, findet uns in Halle 3.2 am Stand A.22.

Und wer jetzt Lust verspürt, die Messe zu besuchen – die ersten 10, die einen Kommentar in diesem Blog hinterlassen, bekommen von mir eine Freikarte für einen 1-tägigen Besuch auf der Messe. Also kommt alle vorbei und lasst euch von den neuen Formaten und den Angeboten der Aussteller inspirieren!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in BEGIS, Messe und verschlagwortet mit , , , , von Thomas Eggert. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Thomas Eggert

Schon seit fast 30 Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema Personalarbeit, ob zuerst als Personalmanager oder später als Partner der Personalmanager. Meine Themen sind vor allem das operative Personalmanagement, das neben den Themen wie Recruiting oder Personalentwicklung die Basis des Personalgeschäfts absichert und weiterhin die Effizienz in modernen Personalabteilungen. Ich bin heute Geschäftsführer bei der BEGIS GmbH und SiiWii GmbH und in den verschiedensten Gremien, unter anderem als Beirat der Messe Zukunft Personal tätig.

19 Gedanken zu „Messe meets Blogger – die Zukunft Personal und neue Formate – 10 Freikarten zu gewinnen

  1. Das ist eine super Sache, die da für die HR-Blogger-Community und -Leserschaft ermöglicht wird. Inbesondere „meet the blogger“ ist eine schöne Gelegenheit für gegenseitigen Austausch! (Nicht zuletzt deshalb würde Ich mich sehr über eine der Freikarten freuen!)!

    Schöne Grüße aus Wien,
    Jakob

  2. Hallo, ich bin nun auch seit über einem Jahrzehnt im Personalbereich tätig und verfolge Ihren Blog nun seit einigen Monaten, der mir im Übrigen sehr gut gefällt. Würde mich freuen Sie dann in Ihrem Battle persönlich und live zu erleben und die anderen Angebote der Messe zu sehen. Viele Grüße aus Leverkusen

  3. Hallo! Ich arbeite erst seit 5 Jahren im Personalbereich und bin unendlich dankbar für einen Blog wie Ihrem: Meine Fragen werden beantwortet und neue Gesichtspunkte können berücksichtigt werden. Ich freue mich sehr, wenn ich meine Fragen bei der Messe auch persönlich stellen darf und mir weitere Inspiration zu holen. Herzliche Grüße aus Köln, Regina Böhm

  4. Guten Tag Herr Eggert,

    ich bin noch ein Neuling auf dem Gebiet Personal. Ich mache gerade die Weiterbildung zur geprüften Personalkauffrau in Osnabrück und bin deshalb sehr neugierig auf die „Zukunft Personal“. Ich würde mich auf Grund dessen sehr über eine Freikarte freuen.

    Liebe Grüße

  5. Messen sind nach wie vor eine gute Möglichkeit, Menschen persönlich kennen zu lernen und neue Kontakte zu knüpfen. Umfassende Personalarbeit braucht alle Medien und Informationskanäle. Ich arbeite selbständig im Bereich Personalmanagement und freue mich immer über neue Ideen und Erfahrungsaustausch.

  6. Die Gelegenheit, so viele hochkarätige Blogger und Personaler zu treffen möchte ich mir nicht entgehen lassen. Nicht zuletzt wegen des HR-Battles zur Gen Y komme ich gerne auf die Zukunft Personal und zum Stand A.22

  7. Guten Tag,
    nachdem ich letzten Monat mein Psychologie-Studium beendet habe, bin ich nun frisch auf dem Strellenmarkt unterwegs und freue mich über die Möglichkeit, Kontakte im HR-Bereich zu knüpfen.

  8. Hallo, das klingt super spannend! Ich bin interessiert an einer erfolgreichen Verknüpfung von Nachhaltigkeitsaspekten und Personalmanagement. Vielleicht lerne ich interessante Ansätze und Menschen mit Ideen auf der Messe kennen.

  9. …Und obwohl auch viele davon sprechen, dass das Format Messe eigentlich tot ist, haben sich die ganzen Online-Events nicht richtig durchgesetzt und es pilgern jährlich mehr Interessenten nach Köln …

    denke, dass gerade für Personaler der persönliche Austausch von Mensch zu Mensch der Grund ist warum das totgesagte Medium Messe weiterhin seinen wichtigen Platz hat.

Kommentar verfassen