Angriff auf Personaler

Sind das nun die Folgen der Digitalisierung? Sicher nicht, aber der folgende Beitrag zeigt, dass sich Personaler auch mit gezielten Angriffen von Hackern auseinander setzen müssen.

trojanerHeute berichtet heise-online, wohl eins der führenden IT-Portale, über einen massiven Virus-Angriff, der gezielt Personalabteilungen trifft. Der Trojaner greift dabei auf die eMail-Adressen von Stellenausschreibungen zu und versendet eine gefälschte Bewerbung, die aber sehr gut geschrieben ist und sich auf Stellenausschreibungen bezieht. Die Bewerbung kommt von dem Absender „Rolf Drescher“ und scheint eine Racheaktion zu sein. Verblüffend dabei ist, dass hier scheinbar auch interne Adressen von Personalern angeschrieben werden, die gar nicht in den Stellenausschreibungen erscheinen. heise-online warnt davor, Dateien von Absendern zu öffnen, die nicht vorher überprüft werden. Der Trojaner verschlüsselt bei Aktivierung die Daten der Festplatte. Weiterlesen

Digitalisierung ja – aber vergesst die Betroffenen nicht!

Der Blog der Zukunft Personal hat zu einer interessanten Blogparade aufgerufen. Mit dem Titel “Digitalisierung ohne Ende – Wo bleiben die Mitarbeiter?“ wurde aus meiner Sicht eine spannende Fragestellung aufgeworfen.

Egal, in welchen Foren man sich bewegt, egal ob auf XING, facebook, LinkedIn oder auch in vielen HR-Blogs – das Thema Digitalisierung mit seinen ganzen Buzzwords, wie Arbeiten 4.0, Collaboration, digital Workspace und so weiter scheint das künftige Allheilmittel für alle Probleme zu sein, die die HR-Welt derzeit beschäftigen. Und dabei ist es komplett egal, ob wir über Recruiting, Mitarbeiterentwicklung oder Arbeitsplatzgestaltung sprechen – überall hilft Digitalisierung und idealerweise mit vielen Fremdwörtern und hohen Zahlen (ist 4.0 nicht schon langsam out?). Manche Sätze muss man 2 – 3 mal lesen, um zumindest die Hälfte zu verstehen – aber vielleicht liegt es ja auch an mir? Weiterlesen

Personaler ins Kloster? Für die HR-NIGHT schon!

LogoEigentlich wollte ich ja nie ins Kloster gehen – aber dieses Jahr gibt es einen Grund, das zu tun. Zum zweiten Mal findet am ersten Abend der Zukunft Personal die HR-NIGHT in Köln statt. Gefühlt ist sie bereits eine feste Einrichtung, ich musste heute den Initiator Henner Knabenreich, Herausgeber des Blogs meines Blogs personalmarketing2null selbst fragen, ob die HR-NIGHT wirklich letztes Jahr erst Premiere hatte. Weiterlesen

7 Fragen an David Hoeffler und Martin Müller von PulseShift

7 Fragen an …
… damit stelle ich StartUps aus der HR-Branche vor. Bisher waren folgende StartUps bereit, hier mitzumachen:

HRinstruments metru
ZΛLVUS HRForecast
Tandemploy QPM Quality Personnel Management
Homelike mobileJob.com
Evalea Crewmeister

pulse2Heute darf ich David Hoeffler und Martin Müller von PulseShift vorstellen. Beide haben sich gemeinsam meinen 7 Fragen gestellt:

Weiterlesen

Was ist am Verwalten so schlimm?

Nur ein abgedroschener Slogan oder doch was Wahres dran? Viele Trends und Hypes kamen schnell und sind auch genauso schnell wieder verschwunden, manche halten sich aber doch sehr hartnäckig. Bereits in den 90er Jahren lautete das Motto des damals modernen Personalers „Vom Verwalter zum Gestalter“ und genau das hat sich bis heute als Buzzword gefestigt. Toll waren oder sind nur noch die Personaler, die gestalten, das Unternehmen entwickeln und überall mitmischen (egal ob sinnvoll oder nicht) und verflucht wurde und wird derjenige, der sich nur um die Verwaltung kümmert und sich als Dienstleister um eine rechtskonforme Abwicklung des Personalgeschäfts bemüht.

Quelle: HRM Expo Blog

Quelle: HRM Expo Blog

Auf der letzten Messe „Zukunft Personal“ wurde sie sogar zu Schau gestellt. Es gab zwei Eingangstüren, über einer stand „HR Gestalter“ über der anderen „HR Verwalter“ – und wehe, es traute sich ein Personaler durch die Tür des Verwalters.

Weiterlesen