7 Fragen an Michael Wahler von SiiWii

7 Fragen an …

… damit stelle ich StartUps aus der HR-Branche vor. Bisher waren folgende StartUps bereit, hier mit zu machen:

HRinstruments metru
ZΛLVUS HRForecast
Tandemploy QPM Quality Personnel Management
Homelike mobileJob.com
Evalea Crewmeister
PulseShift Personio


Die ersten 10 Interviews habe ich bereits in einem kleinen kostenfreien eBook zusammengestellt. Wer diese kompakt nachlesen will, findet hier den download.

Das heutige Interview ist für mich etwas Besonderes. Denn heute darf ich meinen direkten Kollegen Michael Wahler vorstellen, der mit mir gemeinsam die SiiWii entwickelt und gerade im Markt platziert. Auch er hat sich natürlich meinen 7 Fragen gestellt und berichtet über unser gemeinsames „Baby“, die SiiWii. Wir sind mit SiiWii seit einigen Wochen am Markt und haben bis heute eine spannende gemeinsame Zeit hinter und sicher noch vor uns:

Wer ist SiiWii und was machst Du da?

SiiWii ist das neue Lebenslaufportal für das Gesundheitswesen (Parship für Jobs). Dort gibt es für die Bewerber keine Stellen zum Suchen, sondern sie werden von den Unternehmen gefunden und können Stellenangebote erhalten. Die Kandidaten entscheiden dann, ob sie ihre Kontaktdaten für weitere Gespräche den Unternehmen zur Verfügung stellen wollen oder nicht.

Ich bin dort für die Technik und die Inhalte verantwortlich.

Wie ist denn Eure Unternehmensidee entstanden und was wollt Ihr mit Eurer Firma erreichen?

Da wir als Personaler und HR Experten die aktuellen Themen im Blick haben, fiel uns auf, dass sich zwar der Arbeitsmarkt gedreht hat, das Recruiting aber immer noch auf herkömmliche Art funktionieren soll. Das passte für uns nicht zusammen. Außerdem hat mir immer schon missfallen, dass ich für Stellenanzeigen bezahlen soll – ohne Garantie für Erfolg. Einfach eine Wette darauf, dass schon Bewerbungen kommen würden. Das geht nicht nur langsam, sondern bringt heute oft keine Ergebnisse mehr.

Wenn ich selbst suche, dann möchte ich nicht lange warten bis irgendwelche Profile nach Wochen ankommen. Ich würde gerne aus einem Pool von Kandidaten sofort den Richtigen finden wollen. Daher unser Ansatz: Ausführliches Profil von Kandidaten mit hoher inhaltlicher Aussagekraft direkt im Zugriff. Das gibt Unternehmen die Möglichkeit agil am Arbeitsmarkt zu agieren.

Personaler gelten als nicht sehr innovativ und eher technikfeindlich, vor allem wenn es um die eigene Rolle geht. Warum gerade diese Branche und wie habt Ihr dieses Vorurteil bisher erlebt bzw. wie wollt Ihr dem entgegenwirken?

Ich erlebe es tatsächlich als Vorurteil. Personaler sind nicht weniger innovativ als andere Fachbereiche. Außerdem hat dies nicht unbedingt mit der Branche zu tun. Wir haben uns das Gesundheitswesen ausgesucht, da hier wirklich ein großer Bedarf besteht. Viele andere Jobbörsen stürzen sich auf Absolventen oder Ingenieure. Da haben wir uns gezielt auf einen nachhaltig wichtigen und klar abgegrenzten Markt fokussiert.

Mit unserem Portal wollen wir unseren Recruiting Kollegen helfen, ihren Job schneller und günstiger zu erledigen. Dies soll den Wertbeitrag von HR für das Unternehmen stärken und Raum für strategische und beratende Tätigkeiten schaffen. Wenn wir das glaubhaft vermitteln können, werden wir unsere Kollegen auch für die Nutzung von SiiWii begeistern können.

Was waren die größten Schwierigkeiten am Anfang und wie seid Ihr damit umgegangen?

Am Anfang ist es immer schwierig die Neuheit des Produktes zu erklären und darzulegen, warum man das Neue benötigt. Viele sind hier kritisch und hinterfragen genau was die Vorteile für sie persönlich sind. Hier braucht man einfach gute Argumente. Aber ohne Portion Geduld geht es nicht. Und hier meine ich nicht gegenüber einer Person, sondern Geduld die Argumente und Mehrwerte tausendfach bei Interessenten zu wiederholen.

Welches war bisher Euer größter Erfolg und wie habt Ihr diesen gefeiert?

Es war cool die Seiten produktiv zu sehen und die ersten paar hundert Kandidatenprofile zu bekommen. Dadurch und durch das Feedback auf den Messen merkt man schon, dass ein riesiges Interesse besteht.

Was würdest Du in der Personalarbeit sofort ändern und warum?

Ich möchte gerne zur Digitalisierung von HR beitragen, ohne die Beschäftigung quantitativ zu verringern. Allerdings sollten dadurch die Inhalte schon andere werden. Mehr strategisch und beratend am Bedarf der Führungskräfte ausgerichtet.

Lass uns zum Abschluss mal in die Zukunft schauen. In 2 Jahren seid Ihr …

… die größte Lebenslaufdatenbank im www.

Michael, danke für das Interview!

 

Und das ist Michael Wahler:

Die Optimierung der HR Organisation, der HR Prozesse und der unterstützenden Technologie ist seit mehr als 20 Jahren das zentrale Thema, auf das er sich als Manager im Personalbereich, als IT Consultant und als Geschäftsführer der HR Beratung WAHLER Human Resources spezialisiert hat.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in HR-StartUp, Recruiting, SiiWii und verschlagwortet mit , von Thomas Eggert. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Thomas Eggert

Schon seit fast 30 Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema Personalarbeit, ob zuerst als Personalmanager oder später als Partner der Personalmanager. Meine Themen sind vor allem das operative Personalmanagement, das neben den Themen wie Recruiting oder Personalentwicklung die Basis des Personalgeschäfts absichert und weiterhin die Effizienz in modernen Personalabteilungen. Ich bin heute Geschäftsführer bei der BEGIS GmbH und SiiWii GmbH und in den verschiedensten Gremien, unter anderem als Beirat der Messe Zukunft Personal tätig.

Kommentar verfassen