500.000 glückliche Menschen

xingHeute ist es geschehen – Menschenmassen wurden durch ein einziges Mailing glücklich gemacht. Gefühlt halb Deutschland wurde von XING gekürt – als eine oder einer von 5% der bestvernetzten Mitglieder. Ich habe das Mailing heute vormittag auch bekommen und dachte zuerst – witzige Idee. Doch die witzige Idee beginnt mich jetzt nachdenklich zu machen und zu nerven.

XING hat derzeit ca. 10.000.000 Nutzer, 5% sind also ca. 500.000. Diese 500.000 haben das Mail bekommen und posten ihr Ergebnis jetzt stolz auf den sozialen Medien wie facebook, google+, Pinterest usw.. Da ist Mann / Frau stolz, unter den 5% zu sein, da will man sich den virtuellen Pokal in den virtuellen Schrank stellen und jeder gratuliert dazu. Wow, was sind wir doch alle wichtig! Und ich weiss jetzt, welcher meiner Kontakte die meisten Kontakte hat (Gratulation), welcher meiner Kontakte am aktivsten ist (hat der nichts besseres zu tun) und wieviel Jahrtausende Berufserfahrung hinter meinen Kontakten stecken (wir werden nicht jünger). Ich habe sogar erfahren, dass einer meiner Kontakte den nächsten Karriereschritt gemacht hat – er ist angehender Rentner.

Mittlerweile halte ich das für einen intelligenten Marketinggag, denn wie schnell bekommt sonst ein Unternehmen so viel kostenlose Postings, so viel Werbung für den Namen und ich warte schon darauf, bis die ersten Seminare (natürlich von den Preisträgern) entstehen: „So gehören auch Sie zu den 5% der bestvernetzten Mitglieder“ oder „10 Wege, um in die Hall of F(Sh)ame bei XING aufzusteigen“. Doch worauf sind denn hier alle so stolz? Eine oder einer von 500.000 zu sein? Das sind ja nur 10 Fussballstadien oder eine mittlere Stadt in Deutschland.

Wer unter den 5% ist, muss Kontakte haben, die sich im vierstelligen Bereich bewegen. Wer mir hier erzählt, dass er zu jedem persönlichen Kontakt hat – Respekt! Jaja, ich weiss, jetzt kommen wieder die Profis, die behaupten, dass sie jeden persönlich kennen, dass sie ihre Vernetzungen gezielt aussuchen, dass sie …

Ich gebe zu, ich nutze XING auch für Vernetzung, Vertrieb, Präsentation etc., aber was sind das für Werte, auf die heute alle so stolz sind? Ein virtueller Mausklick „ich kenne dich / sie“? Ich selbst nutze XING auch relativ aktiv und will das Netzwerk auch gar nicht schlecht machen und ich will auch nicht die, die auf ihr Ergebnis stolz sind, schlecht machen. Viele davon nutzen das Netzwerk aktiv für Akquise und stecken viel Zeit und Arbeit in ihre Kontakte. Ich frage mich aber immer mehr, was denn unsere heutigen Werte ausmacht. 5% bei XING, Klout-Score über 80, 5.000 Follower bei twitter? Macht uns das wirklich so wichtig, stolz und glücklich?

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein und verschlagwortet mit , , , von Thomas Eggert. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Thomas Eggert

Schon seit fast 30 Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema Personalarbeit, ob zuerst als Personalmanager oder später als Partner der Personalmanager. Meine Themen sind vor allem das operative Personalmanagement, das neben den Themen wie Recruiting oder Personalentwicklung die Basis des Personalgeschäfts absichert und weiterhin die Effizienz in modernen Personalabteilungen. Ich bin heute Geschäftsführer bei der BEGIS GmbH und SiiWii GmbH und in den verschiedensten Gremien, unter anderem als Beirat der Messe Zukunft Personal tätig.

8 Gedanken zu „500.000 glückliche Menschen

  1. Hallo, danke für Ihre Gedanken zu diesem Xing Coup von heute.

    Ich gehörte auch zu den 5% und erhielt dafür Glückwünsche. Das war für mich nicht nachvollziehbar, weil ich auch denke, dass es Wichtigeres gibt. Im Übrigen habe ich gar keine 1000+ Kontakte sondern verfahre gemäß des Mottos „Klasse statt Masse“.

    Dennoch fand ich es irgendwie lustig…hm…seltsam hin- und hergerissen in der Wertung 😉.

    Mal gucken, wer sich morgen wieder etwas Neues einfallen lässt.

    Herzliche Grüße

    Angélique Thranberend

  2. Xing nervt. Ich habe die Mail gleich gelöscht da ich dachte es wäre wieder irgendein upselling eines neuen sinnlosen Features. Wenn der Premium Vorteil u.a darin besteht, dass man jedem Kontakt Emails senden kann, wundert das aber nicht. beate grüße
    Thomas

  3. Spannend finde ich dabei, dass man scheinbar schon mit 250+ Kontakten zu den 5% gehört. Das bedeutet doch auch, dass 95% weniger als 250 Kontakte haben. Ob das im Sinne des Netzwerkens so ein Erfolg für XING ist?

  4. Von den Mails habe ich gar nichts mitbekommen, vielleicht auch weil ich zu denjenigen gehöre, die mit weniger als 250 Kontakten vernetzt sind. Ich weiß allerdings nicht so recht, was ich von der Aktion halten soll und würde sie auch eher in die Marketing-Schiene einordnen. Gerade bei XING habe ich es allerdings immer zu schätzen gewusst, dass dort der Fokus auf persönlichere Kontakte gelegt wird anstatt auf das massenhafte Sammeln von Likes und Freunden wie bei Facebook. Da habe ich lieber mit ein paar Dutzend Kontakten aus XING Gruppen näher etwas zu tun, anstatt bei Facebook mehrere hundert „Freunde“ zu haben, mit denen ich mich noch nie ausgetauscht habe.

    • Hallo Lukas,
      meine Erfahrung ist mittlerweile, dass bei XING immer mehr besuchen, einfach mal in Kontakt zu treten. Bei facebook mache ich zumindest nicht die Erfahrung (ausser es sind Fake-Profile bei Facebook, das kommt dort sicher häufiger vor). XING wandelt sich aus meiner Sicht immer mehr zur reinen Recruiting-Plattform, für den Austausch unter Beratern oder das zuspammen mit irgendwelchen Einladungen zu Webinaren etc..

Kommentar verfassen